Pixabay

Pixabay

STEUERHEHLEREI -ZIGARETTENSCHMUGGEL

 

§ 374 Die Steuerhehlerei

 

Wegen Steuerhehlerei wird nach § 374 AO bestraft, wer Waren oder Erzeugnisse hinsichtlich deren Verbrauchssteuern oder bestimmt Einfuhr- und Ausfuhrabgaben hinterzogen oder hinsichtlich deren Bannbruch( kompetenzen/ steuerhinter-ziehung/223- der- bannbruch-s-372-ao) begangen worden ist, ankauft oder sonst sich oder Dritten verschafft, sie absetzt oder abzusetzen hilft, um sich oder Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Das besondere an der Steuerhehlerei ist, dass sie nur an Gegenständen begangen werden kann, die aufgrund eines näher bezeichneten Steuerdelikts(/steuerstrafrecht- steuerstraftaten-steuerverordnungswidrigkeiten) insbesondere einer Steuerhinterziehung(/steuerhinterziehung-370-ao) erlangt wurden.

 

Tatobjekt sind nur körperliche Gegenstände. Praktisch relevant sind z.B. Zigaretten aber auch Alkohol,, Kaffee oder Energieerzeugnisse wie Kraft- und Heizstoffe.

 

Quelle: Andreas Böhm, LL.M., RA Dipl.-Kfm, FA Steuerrecht:

            Die Steuerhehlerei